Die Vorteile des Laser­schweißens

Vorteile:
Ein großer Vorteil lasergeschweißter Bauteile, ist der durch den im Vergleich zu anderen Schweißverfahren geringere, konzentrierte Energieeintrag in das Werkstück. Dies ist nur möglich durch eine sehr kurze Pulsdauer (Schweißzeit, 5-10 ms) und Schweißpulse bis 10 Hz sowie eine relativ langsamen Abfolge der einzelnen Schweißpulse. Die Folge ist u.a. geringerer thermisch bedingter Verzug.
Daher kann dieses Schweißverfahren auch zum Fügen von Komponenten zu Fertigbauteilen eingesetzt werden.
Damit wird oft auch der Nachteil der geringen Strahlungs-Absorption beim Wärmeleitschweißen von Metallen ausgewogen.
Die Werkstücke erfahren durch den geringen Wärmeeinfluss kaum Gefügeveränderungen und sind auch deshalb ziemlich maßstabil.
Die Zeit für die Nacharbeit der Teile ist deutlich kürzer.
Ein weiterer Vorteil ist die große Arbeitsentfernung (Schweißen über bis etwa 500 mm Abstand oder an schwer zugänglichen Stellen) und die freie Wahl der Umgebungsatmosphäre.
Besonderheit des Laserschweißens ist, dass sämtliche Nahtgeometrien hergestellt werden können (Stumpfnähte, Überlappnähte oder Kehlnähte). Große Spaltbreiten oder Werkstoffausbrüche werden mit Zusatzwerkstoffen überbrückt.